Philippe Devaud

Atelier Devaud – Hochwaldstr. 32 A – 55767 Rinzenberg

Philippe Devaud *13.9.1955 Zürich

  • seit 1971 Studienreisen (Zeichnungen, Gemälde)
  • seit 1972 Ausbildung Restaurator für Wandmalerei, Leinwand- und Tafelbilder, Skulpturen bei Prof. Emmenegger, Schweiz
  • 1975-81 Weiterbildung als Restaurator, Aktzeichnen an Kunstgewerbeschule, experimentelles Gestalten freie Kunstschule “Farb- und Form”, Zürich
  • 1980 Bühnenbild für deutsche Fernsehdokumentation Clannad’s Konzert “Crann Ull” (Enya)
  • 1981 Verlust seines Werkes durch Hausbrand während Studienaufenthalt Südfrankreich, Umzug nach Deutschland
  • 1983-87 staatliche Aufträge: Restaurierung von Wandmalerei – währenddessen freie Kunst
  • seit 1987 ausschließlich freischaffender Künstler, Malerei und Kunst am Bau
  • seit 1988 Einzel- und Gruppenunterricht alle Techniken
  • seit 1998 schöpfen und bemalen des eigenen HANAKAMI – Papiers
  • 2002 Verwaltungsgebäude Rofu Kinderland
  • 2003 Eingangshalle  Fire Swiss – Schweiz „Flame of Old Europe“
  • 2003 KASUMI – Nebelbrunnen – Neubau Ausbildungsgebäude 4, Elisabeth Stiftung Birkenfeld, mit Prof. Dipl. Arch. ETH. Dirk Hebel
  • 2006-2007 Workshops New York Academy of Art
  • 2008 United Bottle – Van Alen Institut New York mit Instant Architects
  • 2009 Kunst am Bau – Verwaltungsgebäude Euroglas – Polen –  „Mundus in Vitrum“
  • 2010 Bühnenbild, Beratung Sonya’s Story (nach Onkel Wanja von Tschechow) – Weltpremiere als Oper – mit Charles Phu, London
  • 2011 Assistenz Bühnenbildeffekte für Galina Ulanova 100. Geburtstag –Russische Ballett-Ikone – Englische Nationaloper London mit Charles Phu
  • 2011 zweiter Platz europaweiter Einladungswettbewerb – Max-Planck-Institut Mainz, Institutsneubau
  • seit 2011 Beratung für Office for Architectural Culture (OAC), London
  • 2012 Famen Temple Zen Meditation Centre,  China – meditative Kunstinstallationen für `Eightfold Path Forest` mit Charles Phu (OAC) und Yomei Chiang
  • 2013 Gestaltung – Mensa Grundschule Gau-Algesheim
  • 2013 Fassadengestaltung nach Mozart ‚Der Vogelfänger’ – KSG Birkenfeld
  • 2014 erster Platz Einladungswettbewerb – „Schmetterlingsgarten“ in Koblenz
  • 2016 Ausstellung „Wanderungsbewegung – eine Verdrängung ?“
  • Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen