Choenyi Wangmo

Mein Name ist Choenyi Wangmo, geb. 10.8.1969 als Martina Warnke, geb. in Koblenz zog es mich schon in jungen Jahren (vor über 30 Jahren) zum tibetischen Buddhismus.

Viele Reisen nach Asien folgten und ich traf viele lebendige und aussergewöhnliche MeisterInnen und Weggefährten, die meinen weiteren Weg entscheidend  prägen sollten.  Als Mutter zweier Kinder (heute 21 und 18 Jahre) vollzog sich die Vereinigung von privat zu offizieller  buddhistischer Seite in Form mehrerer buddhistischer Zentren, die ich leitete.

Kunst war immer ein treuer Begleiter meiner innerer Prozesse und zeigte sich auch öffentlich in Form von Wandmalereien in Zentren oder auch im privaten Bereich. Ebenso war mir durch die Brückenfunktion der asiatischen geschickten Mittel von Visualisation mit Hilfe von Abbildungen und der westlichen Kultur der Genauigkeit ein Herzensanliegen.

Zur Erleichterung solcher innerer Prozesse begann ich schon in jungen Jahren viele Keimsilben und auch Gottheiten zu malen. Später entwickelte sich eine Art Mandalakunst, die sich nicht nur auf tib. buddhistische Abbildungen beschränkte.

Auch durch das eigene Lehren im Laufe der Jahre der buddhistischen Grundlagen (die leider oft hier im Westen etwas unterschätzt werden) und  der Weiterführung einer kostbaren buddhistischen Linie (eine Dakinipraxis) wurde mir immer wieder die Kostbarkeit der Form und der Elemente bewußt. So arbeite ich generell mit vielen verschiedenen Materialien, entsprechend der unterschiedlichen Weisheitsebene und ebenso meines eigenen inneren Ausdrucks. Manchmal sind es Gips/Lehmbilder, die auch eine Art Dreidimensionalität haben, somit auch Tiefe und Weite darstellen und manchmal ist es eher die Form selbst, wie z.Bsp. eines Kreises/Mandalas, welche eine Zentrierung des Betrachters zur Folge haben. Traditionelle Darstellungen begeistern mich ebenso, wie eine neue Form der Überlieferungen in einer westlichen neuen Art und Weise.

Von daher ist es mir eine tiefes Anliegen Liebhaber tiefsinniger Abbildungen zu erfreuen und Energien in der Art darzustellen, die letztendlich formlos in der Form sind …

Die Freude am Paradoxum, sowie der Genialität von Symboliken und geschickter Mittel zu nutzen um zum Wohle zu wirken ist mein Herzensanliegen. Zur Zeit male ich viele Bilder in dotart, komme sozusagen mal auf den Punkt… smile…

Gerne nehme ich auch persönliche Aufträge entgegen. Jedes meiner Bilder kann in anderen Größen und auch Farben bestellt werden. Individuelle Wandmalereien sind ebenso möglich.

Blume des Lebens

Detailansicht

Preis auf Anfrage

Kaufanfrage stellen

Venusblume

Detailansicht

Preis auf Anfrage

Kaufanfrage stellen

Venusblume

Detailansicht

Preis auf Anfrage

Kaufanfrage stellen